Die Zeit vergeht so schnell, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist und mein Blog nun schon drei Jahre besteht. Auch in diesem Jahr habe ich viele tolle Bücher gelesen, habe Menschen kennen gelernt, bin neue Wege gegangen und habe schöne Erinnerungen gesammelt und das obwohl es bei mir dieses Jahr weder für einen Besuch in Leipzig, noch in Frankfurt gereicht hat. Und auch, wenn ich wenige und nur unregelmäßig Zeit fürs Bloggen und Schreiben gefunden habe, war das Jahr unterm Strich toll!

weiterlesen »

Die Schicksalsbrecherin – Die Wulferan-Saga | High Fantasy | Kilian Braun | hockebooks: e-book first | 637 Seiten | 23.02.2018 | E-Book 6,99€

Klappentext*

Die Zauberer der Halbelben im Reich der Qel’tar können ihre Zauberkraft für unterschiedlichste Zwecke verwenden, nur eines können sie nicht: die Magie zum Kampf einsetzen. Einem Forscher sind in dem totgeglaubten Bereich bahnbrechende Fortschritte gelungen, und nun wird nach diesem Instrument der Macht mit allen Mitteln gejagt. In der entlegenen Stadt Horant werden Gardekommandant Agram Praei, die Senatsvorsitzende Sirina Dworant, der Geheimagent Rigo und eine junge Frau ohne Erinnerung von dem Strudel der Geschehnisse mitgerissen – der schon bald lebensbedrohlich wird … weiterlesen »

Wyvern – Die Ohnmacht des Barden | Wyvern Band 3 | High Fantasy | Veronika Serwotka | Eisermann Verlag | 380 Seiten | 06.07.2018 | Taschenbuch 12,90€ | E-Book 4,99€

Mit dem dritten Teil der Wyvern-Serie, Die Ohnmacht des Barden, liefert Veronika Serwotka den Abschluss ihrer Trilogie. Endlich darf der Leser auch die mitgelieferte Karte benutzen und über die Region um Canthar hinausblicken. Wie die Reise durch die Welt und der Abschluss der Reihe gelungen ist, verrate ich euch in der Rezension.

Achtung! Die Rezension kann Spoiler zu Teil I und II enthalten!

Die Rezension zu Teil I findet ihr hier, zu Teil II hier. weiterlesen »

Die Anfänge meiner Berührung mit der Fantasy liegen nicht in Büchern oder Filmen, sondern in Computerspielen. Und hier auch nicht in den so naheliegenden Rollenspielen sondern in Strategie und Wirtschaftssimulationen. Ja, bei der Recherche zu diesem Beitrag war ich selbst überrascht, dass Siedler II als Wirtschaftssimulation gesehen wird.

Der Einstige war dann auch eben jenes Siedler II. Es muss so im Alter von 6 bis 7 gewesen sein, als mich mit Siedler II zum ersten Mal ein PC-Spiel fesselte. Schon die Installation mit CD-Wechsel war an Dramatik und Fehlversuchen kaum zu überbieten. Die Kampagne habe ich stundenlang gespielt und es war eine wahre Freude, auch wenn die Story noch sehr im Hintergrund stand für mich persönlich. Auch mit dem Titel Knights an Merchants änderte sich dies nicht gewaltig. Dennoch habe ich noch die kurzen Filmsequenzen und eine wirklich gut dargestellte Kampagne mit einer tollen und vor allem langen Geschichte vor Augen.  weiterlesen »