Writing Buddy

Writing Buddy

Im Herbst 2017 war ich für kurze Zeit Mitglied in einem Autorenverein. Schnell habe ich festgestellt, dass ein Mitglied ganz in meiner Nähe wohnt und dazu auch noch Fantasy schreibt. Ebenfalls noch am Beginn ihrer Karriere, wenn sie auch schon Band 1  der Seelenläufer-Trilogie veröffentlicht hatte und Band 2 in den Startlöchern stand.

Schnell war mir klar, ich musste mir das Buch kaufen und lesen und war vom ersten Moment an begeistert! Fantastische Urban-Fantasy, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat! Schnell kamen wir über unsere Social-Media-Kanäle in Kontakt und tauschten uns lose aus. Da wir beide viel zu tun hatten und bei Bianca auch noch die Veröffentlichung von ihrem zweiten Teil vor der Tür stand, dauerte es noch bis Mitte Dezember, bis wir uns zum ersten Mal auf ein langes Frühstück trafen.
Noch am Abend schrieben wir uns und setzten den Austausch fort und hatten beschlossen Writing Buddies zu werden! Da Weihnachten kurz vor der Tür stand, begann unsere gemeinsame Reise durch die Welt des Schreibens im Januar 2018. Auch wenn es dann erst Ende Januar geklappt hat, aber nun ist es offiziell!

Viele werden sich nun fragen, was bringt ein Writing Buddy? Was sind seine Aufgaben?
Diese Fragen lassen sich pauschal schwer beantworten, denn jeder Mensch ist verschieden und der eine erwartet dies und der andere jenes. Wir für unseren Teil freuen uns in erster Linie auf folgende Punkte:

  • sich gegenseitig zum Schreiben motivieren
  • regelmäßiger Austausch
  • Plot, Charakterentwicklung, geschriebene Szenen, … kritisch würdigend und gemeinsam verbessern
  • sich gegenseitig mit Erfahrungen und Wissen unterstützen
  • sich auf den Boden der Tatsachen zurückholen, wenn man von Hollywoodverfilmungen seiner Bücher träumt
  • sich aufrichten, wenn einen die (Selbst-) Kritik fertig macht