Autoren ABC – Gedanken beim Schreiben

Als Autor ist man es ja gewohnt mit Worten zu jonglieren. Teilweise verfolgt einem die Suche nach den passenden Wörtern überall hin und manchmal quellen sie auch einfach ungehindert hervor. Heute habe ich für euch ein kleines ABC mit Begriffen, die ich momentan mit dem Schreiben verbinde:

Autor – das bin ich nun mal, wenn ich ein Buch schreibe.

Buch – das hoffe ich irgendwann mal mit meinem Namen vorne drauf in der Hand zu halten. Ich glaube daran und freue mich jetzt schon auf diesen Moment!

Charakter – in einem Buch braucht es unheimlich viele verschiedene Charaktere. Sie sind das Salz in der Suppe, dass ein gutes Buch ausmacht.

Deadline – habe ich zum Glück keine, da ich mir so viel Zeit lassen kann, wie ich will. Nur meine eigenen Deadlines fordern mich manchmal heraus.

Erfolg – hofft, denke ich, jeder Autor mit seinem Buch zu haben. Für mich bedeutet es nun erstmal, das Buch zu schreiben.

Freunde – ohne sie würde ich vermutlich nicht schreiben. Sie geben mir ehrliches Feedback und motivieren mich unheimlich. Dankeschön!

Geheimnisse – hat man viele als Autor, solange man noch schreibt. Irgendwann werden sie dann dem Leser offenbart.

Helden – Heldengeschichten sind doch das schöne an Fantasy. Auch in meiner Geschichte wird es deshalb einen Helden geben…es sei denn er bekennt sich noch zur dunklen Seite der Macht

Ideen – davon habe ich gerade viel zu viele. Das schlimme ist, die meisten beschäftigen sich mit anderen Geschichten als mit der, an der ich gerade schreibe

Jahre – es wird wohl noch ein oder zwei Jahre dauern, bis ich zufrieden mit meinem ersten Werk bin. Solange müsst ihr euch noch gedulden.

Korrektur – egal ob Satzbau, Rechtschreibung oder Zeichensetzung, mein Manuskript ist im Moment noch eine Freude für jeden Rotstiftfetischisten.

Leser – davon habe ich ja schon auf meinem Blog ein paar und hoffentlich gibt es dann auch mal einige, die mein Buch lesen werden. Momentan schreibe ich aber noch für mich und nicht für die Leser.

Motivation – habe ich im Moment mehr, als ich Zeit habe. Dennoch ist sie schwankend und manchmal will ich auch einfach nicht schreiben.

Natur – ein Ort, an dem ich wunderbar entspannen kann und mir neue Ideen kommen.

Orks –  hier frage ich mich gerade, ob in meinem Buch wirklich Orks vorkommen müssen, oder ob ich eine vernünftige Alternative finde. Dennoch für mich eines der Standardvölker eines High-Fantasysettings.

Prämisse – ein Satz, auf den die Handlung und Aussage meines Buches heruntergebrochen werden kann. Hier liegt mein Hauptaugenmerk, bei Plottänderungen, etc.

QWERTZ – meine Tastatur hat dieses Layout und da ich eigentlich nur am PC schreibe ist sie auch mein Arbeitsgerät.

Realität – wer braucht die noch, wenn man sich in eine Fantasywelt verkriechen, auf Drachen fliegen und Magie wirken kann?

Sprache – die Sprache ist das Medium eines Autors. Aber auch mit der Sprache in meiner Welt beschäftige ich mich sehr.

Testleser – ohne sie wäre ich aufgeschmissen. Sie bestätigen mir, gute Passagen, wenn ich selbst daran zweifel und sie bringen mich auf den Boden zurück, wenn ich eine Szene selbst liebe.

Unsicherheit – spielt immer mit. Den wer kann schon sicher sein, dass sein Buch Anklang findet und man einen Verlag und Leser dafür begeistern kann?

Verlag – auf eine Veröffentlichung in einem Verlag wird es bei mir hinauslaufen. Eine andere Form kommt für mich im Moment nicht in Frage.

Weltenbau – mehr als ein Hobby von mir. Wer spielt auch nicht gerne Gott und lässt ganze Gebirge oder Meere entstehen.

Xardas – seit Jahren mein Lieblingszauberer seit Gothic I und II. Schon alleine wegen seiner Aussage: „Und sie kamen. Alle! Sogar die Drachen!“ Was habe ich dich gehasst und geliebt zugleich in jungen Jahren!

Youtube – hier lasse ich Musik zum Schreiben laufen oder hole mir Schreibtipps oder Inspiration. Ohne Youtube ginge bei mir wenig voran.

Zauberer – Zauberer spielen in meiner Vorstellung von Fantasy eine nicht unwesentliche Rolle. Und so gibt es sie auch bei mir und ich liebe einfach die Zauberei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*